Aktuelle Informationen - Coronavirus

Liebe Kunden und Freunde von ARNOLD Reisen,

ab sofort benötigen Sie für unsere Busreisen keine Corona-Nachweise mehr vorzuweisen.

 

Für Fahrgäste gilt in Bayern aktuell keine generelle Maskenpflicht im Reisebus. Wir empfehlen das Tragen einer selbst mitgebrachten medizinischen oder FFP2-Maske. Geltende Regelungen in anderen Bundesländern und im Ausland können abweichen und müssen beachtet werden.

Unsere Busfahrer werden Sie darauf hinweisen. Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Fahrer während der Fahrt die Einhaltung der Tragepflicht nicht kontrollieren werden und können.

 

Bitte beachten Sie auch Folgendes:

Führen Sie bitte bei allen Fahrten und Reisen dringend Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass und bitte auch weiterhin Ihren Impf- oder Genesenennachweis mit.

Leider gelten innerhalb Europas und auch Deutschlands unterschiedliche Corona-Regeln für den touristischen Busreiseverkehr, weshalb bei bestimmten Reisen auch strengere Auflagen gelten können.

Bitte beachten Sie die vor Ort bestehenden Nutzungsregelungen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass jeder Reiseteilnehmer selbst verantwortlich ist für den Erhalt und die Mitführung der erforderlichen Dokumente sowie für die Einhaltung der gesetzlichen Anordnungen. Bitte informieren Sie sich ebenfalls über die geltenden Regelungen (z.B. bei  https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise). Wir übernehmen keine Haftung für den Ausfall von Leistungspunkten aufgrund von fehlenden persönlichen Nachweisen.

Arnold Reisen übernimmt keine Haftung, wenn auf Grund fehlender Impfungen oder Corona-Nachweise Programmpunkte ausfallen.

Im Falle von bei sich auftretenden typischen Corona-Krankheitssymptomen muss der Reisegast unverzüglich den Gastgeber bzw. die Mitarbeiter und den Busfahrer informieren.

 

Von der Nutzung touristischer Dienstleistungen sind folgende Personen ausgeschlossen:

  • Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion
  • Personen die einer Quarantänemaßnahme unterliegen
  • Personen mit COVID-19 assoziierten Symptomen (akute, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und Geschmacksverlust, respiratorische Symptome jeder Schwere)

 

Selbstverständlich ist es möglich – wie gewohnt – zu unseren Schalterzeiten (Montag bis Freitag 09:00 – 18:00 Uhr, Samstag 09:00 – 12:00 Uhr) uns persönlich, telefonisch (08374 58300) oder per E-Mail (info@arnoldreisen.de) zu kontaktieren.

 

Liebe Kunden, an dieser Stelle bedanken wir uns von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen, Ihre tröstenden, aufmunternden Worte und Gesten sowie Ihre unglaubliche Treue, auch in dieser außerordentlichen Zeit.

Das Wohl und auch die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter lag uns immer schon am Herzen und dies wird auch so bleiben.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Walter Arnold mit dem gesamten ARNOLD-Reiseteam

Aktuelles Hygienekonzept

Blättern Sie auch gerne in der neuen Broschüre des BDO (Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.). Hier wird Ihnen kurz vorgestellt, warum Sie die Fahrt in unseren Bussen genießen können und welche Maßnahmen und Vorkehrungen wir als Busunternehmen für sicheres reisen geleistet haben.

Antivirale Filter in den Klimaanlagen aller ARNOLD-Omnibusse

Wie sicher ist es eigentlich, sich heute mit dem Bus fortzubewegen?

Die Corona-Pandemie hat Reisegewohnheiten verändert. Ein großes Thema ist der Luftaustausch im Omnibus. Dank modernster Klimatechnik können Fahrer und Fahrgäste beruhigt aufatmen.

Unsere Setra Reisebusse (all unsere Busse sind Fahrzeuge der Marke Setra) verfügen über hochentwickelte Klimaanlagen und Lüftungssysteme. Diese sorgen für viel frische Luft und wirken so der Infektionsgefahr durch Aerosole entgegen.

Permanenter Luftaustausch

Basis der Klimatechnik der Setra TopClass-Modelle sind Aquasphere-Klimaanlagen mit besonders hohem Frischluftanteil und wirkungsvollen Filtersystemen. Bei gemäßigten Temperaturen reicht der Frischluftanteil sogar bis zu 100 Prozent. Dabei wird die Luft alle ein bis fünf Minuten komplett ausgetauscht. Zum Vergleich: Das pro Stunde bewegte Luftvolumen entspricht dem von bis zu 35 Einfamilienhäusern. Insgesamt steht dem Fahrgast damit ein deutlich höherer Frischluftanteil im Omnibus zur Verfügung als zum Beispiel im Flugzeug.

Hocheffiziente Filtertechnik

Bei Reisebussen entsteht konzeptbedingt durch die Entlüftung über den Fußraum ein sanfter, vertikaler Luftstrom, der Luftverwirbelungen wirkungsvoll verhindert. Die hochwirksamen Filter der sogenannten G3-Kategorie filtern potenziell virentragende Partikel und Staubanteile mit einer Größe von mindestens 0,5 Mikrometer aus der Luft heraus und schaffen so eine gesunde Wohlfühlatmosphäre an Bord.

Jetzt auch Antivirale Filter in den Klimaanlagen aller ARNOLD-Omnibusse!

Die neu eingebauten Aktivfilter mit antiviraler Funktion steigern die Wirkung der leistungsstarken Lüftungs- und Klimasysteme nochmals erheblich: Die mehrlagig progressiv aufgebauten Hochleistungs-Partikelfilter filtern feinste Aerosole und verfügen zusätzlich über eine antivirale Funktionsschicht. Das haben physikalische Prüfungen und mikrobiologische Untersuchungen bewiesen. Somit wird auch im Misch- und Umluftbetrieb das Infektionsrisiko gesenkt. Die Aktivfilter werden sowohl für die Dachklimaanlage, für die Umluftfilter als auch für die Front-Klimabox verwendet.

Die mit einem neuen Aktivfilter ausgestatteten Fahrzeuge sind mit einem Aufkleber im Einstiegsbereich entsprechend gekennzeichnet.

Dieses leistungsfähige Lüftungskonzept und unser Hygienekonzept trägt dazu bei, Ihnen Sicherheit und Wohlgefühl im ARNOLD-Bus bieten zu können. Wir freuen uns Sie schon bald in einem unserer goldenen Setra-Reisebusse begrüßen zu dürfen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk