von 7 bis 1860

Chronik & Historie

2022

Zur Zeit bietet Arnold seinen Gästen 19 hochwertige Setra-Komfortreisebusse, die nach und nach durch Fahrzeuge aus der neuen Baureihe „Setra-Comfort Class 500“ ergänzt und aktualisiert werden. Unser erster Bus dieser neuen Serie wurde im März 2014 in Dienst gestellt. Die "Comfort Class 500" zeichnet sich neben einem hervorragenden Fahrkomfort durch besonders günstige Umwelteigenschaften aus; z.B. erfüllen diese Busse bereits den strengen neuen EURO 6-Standard.   Mit dem soliden Familienbetrieb und einem starken Team, mit hochwertigen Reisebussen und einem großen Stamm treuer Kunden blickt man bei Arnold mit großer Zuversicht auf die kommenden Jahre. Denn dem Reisebus als dem umweltfreundlichsten und wohl bequemsten Verkehrsmittel gehört eindeutig die Zukunft.

2016

Seit Januar 2016 liegt die alleinige Geschäftsleitung bei Walter Arnold.

2014

Mit dem Erwerb des ersten Setra-Reisebusses der Baureihe 500 im Jahre 2014 hielt eine neue Technik-Generation Einzug in Arnolds Busgarage. Diese neue Baureihe steht für noch mehr Umweltverträglichkeit und noch mehr Sicherheit für Fahrgäste und Busfahrer im wohl sichersten Verkehrsmittel Omnibus.

2007

Die zwischenzeitlich reine Setra-Omnibusflotte wurde im Jahr 2007 zum 80jährigen Firmenjubiläum durch den ersten 5-Sterne-Bus S416 HDH bereichert, im Landkreis der erste Hochdächer-Fernreisebus mit Glasdach.  

90er Jahre

In den 90er Jahren übernahmen die Firmenleitung die Cousins Ernst und Walter Arnold mit ihren Ehefrauen Karin und Sieglinde.

80er Jahre

Es begann die Zeit, in der große Busreisen in ferne Länder geplant, angeboten und durchgeführt wurden, z. B. nach Skandinavien, Tunesien, Marokko, Ägypten, Türkei, Russland, an die Schwarzmeerküste und nach Griechenland. Bald darauf waren auch Flugreisen im Angebot von Arnold Reisen zu finden. Durch das starke Buchungsaufkommen in den 80er Jahren wurden verschiedene bauliche Investitionen erforderlich und bis in die Jahre um 2000 umgesetzt. So verfügt die Firma Arnold Reisen nun über Bus- und Wartungshallen und ein sehr gut ausgestattetes Reisebüro. Ein Saal dient für die alljährlich stattfindenden Lichtbildervorträge, Mitarbeiterschulungen, Erste-Hilfe-Kurse, Besprechungsrunden und Betriebsfeste.

1977

Gerade noch rechtzeitig zum 50jährigen Jubiläum im Jahr 1977 traf der erste 3-Sterne-Hochdecker-Fernreisebus mit Toilette bei ARNOLD Reisen ein, wiederum der einzige Bus dieser Bauart im ganzen Landkreis.  

Zum 40jährigen Jubiläum wurde der erste neue Reisebus des Typs O 302 von Daimler Benz bestellt. Dieser hatte bereits eine Düsenbelüftung für jeden Fahrgastsitz und Plüsch-Schlafsesselbestuhlung. In den folgenden Jahren wurden regelmäßig neue Busse dieses Modells in Betrieb genommen.

1964

1964 übernahmen die beiden Söhne Adolf und Luitpold zusammen mit ihren Ehefrauen Rosa und Veronika das Reiseunternehmen.

1948

Das erste neue Fahrzeug der Firma Arnold war nach der Währungsreform 1948 ein 42-Sitzer Magirus mit Radio-Anlage und Schiebedach. Mit seinen 85 PS wurden bereits Fahrten über den Gotthard-Pass und in die Dolomiten unternommen. Etwas ganz Besonderes war der erste „Büssing-Reisebus“ im Jahr 1954 mit Unterflur-Motor. Dadurch war kein Motor-Vorbau mehr notwendig. Dieser Omnibus war bereits mit den jetzigen Karosserien vergleichbar.

1927

Magnus und Anna Arnold erwarben im Jahre 1927 ihren ersten Omnibus. Das Fahrzeug der Marke Brennabor mit 18 Sitzplätzen war damals der erste Reisebus im gesamten Stadt- und Landkreis Kempten! Mit diesem Bus erarbeitete sich Magnus Arnold bis 1939 einen soliden Grundstock für seine Firma. Während der Kriegsjahre kam der Omnibusverkehr leider zum Erliegen, der Betrieb wurde nur noch mit einem Pkw-Mietwagen weiter geführt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk